Aufbau

Die Schule dauert 4 Jahre und gliedert sich in zwei Teile zu je 2 Jahren und vier Schulstufen (siehe Graphik). Daran kann gegebenenfalls eine berufliche Integrations- & Begleitphase anschließen. Die Teile und Stufen definieren sich wie folgt:
1. und 2. Jahr (Teil 1): „Arbeits- & Dienstleistungsschulteil“ (Berufsorientierung, Vorqualifizierung)
3. und 4. Jahr (Teil 2):  „Ausbildungsschul – und Beruflicher Integrationsteil“ (Fachliche Qualifizierung)

Lernort Schule

  • Allgemeinbildung:
    Religion, Deutsch, Mathematik, EDV, Englisch
  • Persönlichkeitsbildung:
    Kommunikation, Lebensorientierung (LOT),
    Sport und Bewegung, Theater und Musik, Freizeitnetzwerk
  • Berufsorientierung:
    Allgemeine Berufsorientierung, Arbeits-Orientierungstraining (AOT), Sicherheit-Ordnung- Sauberkeit (SOS)

Lernort interne Praxis in angeschlossenen Wirtschaftsbetrieben

  • Theoretische Inhalte: Fachunterricht, Praxisreflexion
  • Praktische Inhalte: Training praktischer Fähigkeiten & Fertigkeiten
  • Berufsorientierung: Praktische Berufsorientierung

Lernort externe Praxis in externen Wirtschaftsbetrieben

  • Theoretische Inhalte: Praxisreflexion
  • Praktische Inhalte: Training praktischer Fähigkeiten & Fertigkeiten
  • Berufsorientierung: Praktische Berufsorientierung

Aufnahme

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Inklusive FIT Schule:  

  1. Pflichtschulabschluss (ab 15. Lebensjahr)
  2. ein Aufnahmeverfahren, welches positiv abgeschlossen werden muss.

Das Aufnahmeverfahren setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen:

  1. positives Erstgespräch
  2. Teilnahme am Unterricht und Mitarbeit im internen Praxisbetrieb (=„Schnupperpraktikum“) in einem der genannten Berufsfelder (beides mit positiven Rückmeldungen der Unterrichtenden und PraxisleiterInnen)
  3. Absolvierung eines Zukunftsplanungsgespräches (= „Reflexionsgespräch“) mit positivem Ergebnis.

Eintritt

Haupteintrittstermine September und Februar, bei Bedarf auch laufender Einstieg während des Semesters möglich

Dauer und Stundenausmaß

  • Vorqualifizierung - 2 Jahre
  • Darauf aufbauende Qualifizierung - 2 Jahre
  • Anschließender begleiteter Übergang in die Arbeitswelt möglich
  • Wöchentliches Stundenausmaß ca. 35 – 38 Stunden

Eigenbeitrag

  • Schulgeld € 200,00 pro Monat (Ermäßigung bei sozialer Bedürftigkeit)
  • Mittagessen ca. € 60,00 pro Monat

Abschluss

AbsolventInnen der I-FIT schließen die Schule mit einer theoretischen und einer kommissionellen praktischen Abschlussprüfung ab („Geprüfte/r FachhelferIn“), welche die SchülerInnen zur beruflichen Tätigkeit in einem der oben genannten Berufsfelder qualifiziert.